Zurück zur Startseite
Home  
Manchester Terrier  
MT's in Not  
Unsere Hunde  
Dux  
Joker  
Tequilar  
Bonny  
Bailey  
Portraits  
Galerie  
Events  
News  
Tipps  
Forum  
Gästebuch  
Links  
Login  
Suche  
 

MT die Fünfte - John von der Spree

Im Zuge der umfassenden Untersuchungen aller MTs (insbesondere der Zuchthunde) wurde John als vWD-Träger erkannt und musste aus der Zucht. Wir konnten ihn damals nach Hamm vermitteln, was auch ganz gut klappte. Aber dann hatte John einen schweren Verkehrsunfall, der ihm auch psychisch schwer zu schaffen machte, so dass die Besitzer überfordert waren. Aber wer nimmt schon einen Hund mit 4-facher Beckenfraktur, wo doch klar ist, dass dies in einigen Jahren Probleme bereiten wird? Mal ab von den verstörten Verhaltensweisen. Also kam John zu uns und ist ein wunderbar fröhlich-schelmischer Bub geworden - mit etwas knubbeligem Hintern und tollem Charakter.


MT die Sechste - Xent von Oranienstein

Xent - genannt Bailey - war auch nicht gerade auf guter Position im Spiel des Lebens. Mit 10 Jahren wurde er Scheidungskind. Zwar hatten wir über viele Wege versucht einen Platz für ihn zu finden, aber die meisten Menschen scheuen sich doch einen älteren Hund zu nehmen - schlicht und ergreifend aufgrund der drohenden (vermeintlichen) Kosten im Alter sowie des Umstandes, dass man mit einem alten Hund nicht mehr so viel anstellen kann wie mit einem Jungen. Vielleicht auch aus den Bendenken heraus, dass ein älterer Hund in seinen Macken gefestigt ist ...
Mitnichten ist das so, kann ich da nur sagen.

Bailey, der alte Recke und Zeit seines Lebens Einzelhund, hat sich verblüffend schnell in das Rudel eingefügt und sich nach der Umstellung auf Rohfutter und gute Bewegung sehr gut erholt. Seine exterieur- und haltungsbedingten Befindlichkeiten wie Ellbogendysplasie, Spondylose von vorne bis in den letzten Rutenwirbel hinein, Cauda Equina sowie Arthrose lassen sich naturheilkundlich bestens im Griff behalten  - und so freuen wir uns darauf mit ihm noch ein paar schöne Jahre zu verbringen.



Daily life...

Fast jeden Tag kommen zwei oder auch alle mit ins Büro, wo sie sich die Zeit mit Schlafen, Terrorisieren meiner Wenigkeit oder Spielen vertreiben. Kurz und gut, wir möchten keinen missen und sind der festen Meinung: Einmal Manchester-Terrier, immer Manchester-Terrier - oder niemals wieder ;-).

Im Laufe der Jahre hat sich natürlich viel Erfahrung angesammelt, die wir gerne mit anderen Manchester-Terrier-Besitzern oder Interessenten teilen. Daher ist jede Anfrage willkommen – können wir selbst nicht helfen, kennen wir bestimmt jemanden aus Manchester-Terrier-Kreisen, den man zu einer speziellen Frage ansprechen kann.